"Microneedling- Die Anti-Aging Methode aus Hollywood"

„Wer schön sein will, muss nicht leiden.“
Stars wie Madonna, Kim Kardashian oder Angelina Jolie schwören darauf. Die beliebteste Methode aus der Dermatologie, die eine Verbesserung des Hautbildes dauerhaft mithilfe von kleinen Nadeln und wichtigen Wirkstoffen garantiert. 

Was bedeutet Microneedling?

Das Needling (zu Deutsch „Nadeln“) ist eine schonende und verletzungsarme Behandlung, die die Haut strahlen lässt und Fältchen, Hautunreinheiten, Unterlagerungen, Pigmentflecken, große Poren, Akne, Narben, Dehnungs-/ Schwangerschaftsstreifen oder Haarausfall reduziert. Da das Auftragen einer Creme nur oberflächlich Wirkung zeigt, bedarf es einer tieferen Eindringung der richtigen Wirkstoffe in die Haut- das Needling. 

 

Wie wird das Microneedling angewendet?

Mithilfe zahlreicher Nadeln, die gleichmäßig tief und flächig in die Haut eindringen, erzielen wir bewusst mikroskopisch kleine, aber unbedenkliche Verletzungen, um hiermit eine Reaktion des Körpers hervorzurufen. Die Haut wird zum Selbstheilungsprozess angeregt und bildet somit neue Hautzellen. Durch das Einsetzen von individuell angepassten Seren wird die Haut gleichmäßig genährt und die Wirksamkeit maximiert. 

 

Was wird durch das Mirconeedling bewirkt?

Ein weiterer Vorteil, neben unserem Reparaturprogramm, ist die Entgiftung der Haut. Durch die Behandlung wird der Blut- und Lymphfluss gefördert. So können entzündungsfördernde Proteine, verschmutzte Gewebsflüssigkeiten schneller abtransportiert und geschwollene Tränensäcke gemindert werden. Des Weiteren wird durch das Einsetzen eines Serums ein beeindruckender Nebeneffekt erzielt, der die Durchfeuchtung der Oberhaut beinhaltet und somit das Entstehen von Trockenheitsfalten verhindert. Als nicht-ablatives Verfahren bleibt beim Microneedling die Dicke der Haut erhalten und wird nicht abgetragen - der Schutz vor äußeren Umwelteinflüssen bleibt somit unverändert bestehen. Nur durch ein kräftiges Kollagengerüst kann unsere Haut länger faltenfrei bleiben. Demnach ist dieses Eiweiß, mit 30 % das häufigste Protein im menschlichen Körper, entscheidend für unser jugendliches Aussehen. Vorstellen kann man es sich als ein Strukturprotein, welches vielen Körperteilen ihre Festigkeit verleiht. Aus diesem Grund sollte eine regelmäßige Needling Behandlung angewendet werden, um die Haut mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen und wieder aufzubauen. Denn sollte eine Falte schon eine zu gewisse Tiefe erreicht haben, ist es in der Regel schon zu spät, um diese ausbessern zu können. Die Folge sind überteuerte Behandlungen wie z.B. Hyaluronfiller, die nur bei Heilpraktikern bzw. Ärzten angeboten werden. 

Wann wird die Behandlung sichtbar wirksam?

Die ersten positiven Resultate sind oftmals schon ein paar Tage nach der ersten Anwendung sichtbar. Für eine Verbesserungen bei einer Faltenreduktion sind mindestens fünf Sitzungen nötig, Hautunreinheiten und große Poren verbessern sich schon bereits nach der zweiten Behandlung. Bei besonders tiefen Narben, Cellulite oder Dehnungsstreifen können die ersten positiven Ergebnisse spätestens nach der vierten Behandlung festgestellt werden. Bei der Behandlung von Haarausfall und der Regenerierung von Haarwachstum ist mitunter auch mit längeren Zeiten zu rechnen.

Unsere Behandlungsempfehlung beträgt fünf-sieben Behandlungen, mit Intervallen von drei Wochen. Für ein dauerhaftes und erfolgreiches Ergebnis wird alle vier Monate eine Auffrischung empfohlen. 

 

Was muss ich beachten?

Bei folgender Problematik wird von einer Behandlung abgeraten oder zu einem empfehlenswerteren Zeitpunkt hingewiesen, sollte sich eine Besserung zeigen: 

- offene Wunden 

- Entzündungen 

- akutes Fieber

- Alkohol- oder Drogeneinfluss

- Bakterielle Infektionen (z.B. Furunkel, Karbunkel, Tuberkulose)

- Kortison-Therapie

- Herpesbläschen 

- Hauterkrankungen

- Strahlen- oder Chemotherapie

- aktiver Akne 

- Sonnenbrand 

- nach Einnahme blutverdünnender Mittel